loading

Zeckenimpfung

Serviceleistung

Schützen Sie sich mit einer Zeckenimpfung

Durch Zecken übertragene Krankheiten stellen in der Schweiz ein wichtiges Gesundheitsproblem dar.

Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit
(BAG) gilt neu die ganze Schweiz als Risikogebiet mit Ausnahme der
Kantone Genf und Tessin. Darum wird die Impfung allen Personen
empfohlen, die sich viel in der Natur wie Wäldern und Wiesen aufhalten.

Durch Zecken übertragene Krankheiten stellen in der Schweiz ein wichtiges Gesundheitsproblem dar. Die Bevölkerung ist zunehmend von Lyme-Borreliose bzw. Zeckenenzephalitis, auch Frühsommer Meningoenzephalitis FSME genannt, betroffen. Pro Jahr treten schätzungsweise bis 14‘000 Borreliosefälle auf. Im Jahr 2018 wurden gemäss Bundesamt für Gesundheit über 300 FSME-Erkrankungen verzeichnet, was ein Rekordwert ist. Die Erkrankung kann gravierende Folgen haben und in einigen Fällen zum Tod führen.

Bei der Borreliose wird ein Bakterium und bei der FSME ein Virus übertragen. Während die erste Erkrankung mit Antibiotika behandelt werden kann, gibt es keine spezifische Behandlung für die FSME. Einziger Schutz bietet die Zeckenimpfung, die jetzt gemacht werden sollte. Die optimale Impfzeit ist im Winter. So ist der Impfschutz bis zum Beginn der Zeckensaison im Frühsommer aufgebaut.

Es braucht zwei Impfungen im Abstand von rund einem Monat. Mit der dritten Impfung nach rund einem Jahr kann sogar ein Schutz für 10 Jahre erreicht werden.

 

Wissenswertes über Zecken und wie Sie sich schützen

  • Zecken haben das ganze Jahr Saison. Am häufigsten kommen sie aber im Frühjahr und Herbst vor.
  • Zecken leben auf niedrig wachsenden Pflanzen (max. 1.5 Meter) vor allem an Wald- und Wegränder. Von dort lassen sie sich auf einen vorübergehenden Wirt (Mensch oder Tier) abstreifen.
  • In der Schweiz ist der Gemeine Holzbock (Ixodes ricinus), von den über 900 verschiedenen Zeckenarten weltweit, am weitesten verbreitet. Als Lebensraum bevorzugt die Zecke Laub- und Mischwälder mit üppigem Unterholz bis zu einer Höhe von ca. 1‘500 m über Meer.
  • Das Tragen von körperbedeckender Kleidung und ein Auf- tragen von Zeckenspray kann vor Zeckenbissen schützen.
  • Meiden Sie unterwegs Sträucher, Gebüsch und hohes Gras.
  • Waren Sie im Wald oder einem Risikogebiet unterwegs? Dann suchen Sie nach dem Aufenthalt in der Natur Kleider und Körper ab. Achten Sie bei Kindern auch auf die Kopf-
    haut beim Haaransatz. Wichtig zu wissen: Junge Zecken sind nur gerade einen halben Millimeter gross und von
    blossem Auge schwer erkennbar.

Serviceleistungen in Ihrer Nähe

Rotpunkt Apotheken

Rotpunkt Aktionen

20 % Rabatt im Dezember

FÜHREND IN MEDIKAMENT UND GESUNDHEIT +

Warum besuchen Sie uns heute?

Wählen Sie einfach einen dieser vier Filter, um Ihre Erfahrungen mit uns zu verbessern.