Erkältungsbarometer

Kälte begünstigt Erkältungskrankheiten

Zuerst die gute Nachricht: Eine Erkältung wird nicht durch Kälte verursacht, sondern durch Krankheitserreger, die man sich vor allem dort einfängt, wo grosse Menschenmengen zusammenkommen. Deshalb kommen auf Forschungsstationen in der Polarregion auch kaum Erkältungen vor – ohne Infektion keine Erkrankung. Kälte kann allerdings eine Infektion insofern begünstigen, als dass sie die Blutgefässe zusammenziehen lässt. Die Nase beispielsweise kann sich als Folge davon schlechter gegen die Erreger zur Wehr setzen. Dies gerade dann, wenn in der kälteren Jahreszeit Viren & Co. ihr Unwesen treiben. Auch hier muss man also differenzieren: Kalte Füsse bedeuten keine Gefahr, eine kalte Nase unter Umständen schon.

Aktuelle Grippetendenz

Das Erkältungsbarometer infomiert Sie, ob für Sie ein erhöhtes Ansteckungsrisiko besteht. Besuchen Sie auch die Sentinella Grippeüberwachung.

Die Datenerhebung für das Erkältungsbarometer erfolgt über die aktuellen Verkaufszahlen der häufigsten Erkältungs- und Grippemedikamente in ausgewählten Rotpunkt Apotheken im Kanton Zürich.
Rotpunkt-Pharma AG übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte.

Finden sie Ihre Rotpunkt Apotheke aus 100 Standorten