Wenn nichts mehr geht

Wer nicht kann, leidet still. Verstopfung ist ein Problem, über das man ungern spricht. Bei chronischer Verstopfung sollte man sich aber nicht scheuen, Behandlung in Anspruch zu nehmen. Fragen Sie in Ihrer Rotpunkt Apotheke nach und lassen Sie sich beraten.

Symptome: Vorübergehende Beschwerden sind keine Krankheit – vielleicht hat man etwas falsches gegessen, ist in eine andere Zeitzone gereist oder hat Stress. Verstopfung sollte dann behandelt werden, wenn man weniger als dreimal pro Woche Stuhlgang hat, der Stuhl sehr hart ist und man stark pressen muss, um den Darm zu entleeren.

Ursachen: Am häufigsten sind Frauen nach der Menopause von Verstopfung betroffen. Obwohl Verstopfung oft familiär gehäuft auftritt ist bis jetzt keine genetische Veranlagung dafür gefunden worden.

Bei chronischer Verstopfung, sollte man sich nicht scheuen, eine Beratung in Anspruch zu nehmen.
Bei chronischer Verstopfung, sollte man sich nicht scheuen, eine Beratung in Anspruch zu nehmen.
Tägliche Bewegung oder leichte sportliche Betätigung helfen ihre Verdauung in Schwung zu halten.
Tägliche Bewegung oder leichte sportliche Betätigung helfen die Verdauung in Schwung zu halten.

Wie beugen Sie einer Verstopfung vor?

  • Essen Sie nicht in Hektik und lernen Sie richtig zu geniessen. Am besten verteilen Sie die Mahlzeiten auf mehrere kleine Portionen am Tag.
  • Suchen Sie nach Ihren persönlichen Stressauslösern und überlegen Sie, wie Sie die jeweilige Situation „entspannen“ können. Gönnen Sie sich ausserdem genügend Auszeiten – auch in hektischen Zeiten.
  • Leichte Bewegung wie täglich einen langen Spaziergang oder regelmässige sportliche Betätigung.

Was können Sie gegen eine Verstopfung tun?

  • Nehmen Sie sich immer genug Zeit für den Gang zur Toilette.
  • Versuchen Sie nicht, den Stuhlgang zu unterdrücken. Überwinden Sie bewusst eventuelle Hindernisse, die Sie davon abhalten, auf die Toilette zu gehen (z.B. Termindruck, fremde Toiletten).
  • Widmen Sie sich z.B. auch wieder bewusst Ihrem Hobby, lesen Sie in Ruhe ein Buch oder nehmen Sie ein wohltuendes Bad.

Finden sie Ihre Rotpunkt Apotheke aus 99 Standorten