Schwarzer Knoblauch: ein Naturprodukt mit wertvollen Inhaltsstoffen
Forschungsergebnisse belegen, dass Knoblauch zahlreiche wertvolle Eigenschaften besitzt. Roher Knoblauch bereitet aber vielen Menschen wegen seines Geruchs und des Effekts auf Magen und Verdauung sowie wegen der unangenehmen Ausdünstung Schwierigkeiten. Es gibt aber eine Alternative zur rohen Zehe, der schwarze Knoblauch.

Schwarzer Knoblauch: für ein gesundes Herz und einen ausgewogenen Energiestoffwechsel
In Japan wird eine spezielle Art Knoblauch gemäss einem Jahrhunderte alten Verfahren auf natürliche Art und Weise fermentiert. Durch den dabei ablaufenden Gärprozess färbt sich der Knoblauch gelbbraun bis fast schwarz und erhält eine weiche Konsistenz.

Gleichzeitig wird der Knoblauch in diesem Prozess komplett geruchlos und hinterlässt so keinen Nachgeschmack beim Verzehr. Bei der Einnahme stehen nun die positiven Effekte des schwarzen Knoblauchs im Vordergrund, weder Ausdünstung noch Aufstossen sind noch zu befürchten. Durch den Veredelungsprozess mittels Fermentation enthält schwarzer Knoblauch zudem deutlich mehr Aktivstoffe als roher Knoblauch.
Der schwarze Knoblauch leistet nachweislich einen Beitrag zu einer normalen Herzfunktion, dient der Erhaltung normaler roter Blutkörperchen, ist wichtig für den Eisenstoffwechsel, trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei, verringert Müdigkeit und Ermüdung, dient der Erhaltung einer normalen Sehkraft und trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.