Der Darm ist mehr als bloss ein Verdauungsorgan, er ist auch ein wichtiger Teil unseres Immunsystems und beeinflusst massgeblich unser Wohlbefinden. In ihm befinden sich über 70 Prozent der Abwehrzellen unseres Immunsystems. Ist der Darm im Gleichgewicht, so gehen wir physisch und psychisch leichter durchs Leben.

Der Darm erfüllt seine Abwehrfunktion mit Hilfe von Milliarden von nützlichen Bakterien und Pilzen. Diese bilden zusammen die Darmflora. Da die Darmflora im Alltag besonders stark gefordert ist, muss sie auch gut geschützt werden. Eine gestörte Darmflora kann ihre Funktionen nur eingeschränkt erfüllen und wird so zum Risiko bei ungebetenen Eindringlingen wie etwa Krankheitserregern. Der Darm kann aus verschiedenen Gründen aus dem Gleichgewicht geraten und so seine vielseitigen Funktionen nur noch eingeschränkt erfüllen.
Zur Unterstützung des Darms bieten sich in einem solchen Fall mehrere Präparate an. Einerseits können Probiotika, lebende Mikroorganismen, der Darmgesundheit helfen.

Andererseits können natürliche Huminsäuren Beschwerden rund um den Darm lindern, wie Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl oder Windabgang. Als dritte Komponente kann L-Glutamin, eine für den Körper wichtige Aminosäure, Abhilfe verschaffen. Der Bedarf an L-Glutamin ist in Belastungssituationen erhöht.