«Im Winter machen Kälte und trockene Heizungsluft unsere Lippen oft spröde und rissig. Die dünne Haut der Lippen ist besonders entzündungsanfällig, da sie kaum fettproduzierende Talgdrüsen besitzt.»

Drei Tipps von Apothekerin Imke Speck
Rotpunkt Victoria Apotheke im Circle, Zürich

1) Das Anfeuchten der Lippen mit der Zunge lindert nur kurzfristig die Symptome und trocknet längerfristig noch mehr aus. Halten Sie Ihre Lippen stattdessen mit Hausmitteln wie Honig oder Olivenöl geschmeidig. Auch fettende Cremes, Salben und Lippenpflegestifte aus der Apotheke können Abhilfe schaffen.

2) Eine relativ einfache, aber wirksame Massnahme ist ausreichendes und regelmässiges Trinken – am besten Wasser oder ungesüssten Tee.

3) Im Sommer ist vor allem ein hinreichender Sonnenschutz essenziell, da die Lippen nur wenig vom Pigment Melanin produzieren, das gegen UV-Strahlen schützt. Nutzen Sie daher Lippenpflegestifte mit Lichtschutzfaktor 20 oder höher.