«Beim Sport kann es schnell zu Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen kommen. Handeln Sie bei Verletzungen frühzeitig.»

Drei Tipps von Apothekerin Dr. Zuzana Jarotta
Santé-Sälipark Rotpunkt Apotheke Drogerie, Olten

1) Gönnen Sie sich eine Pause. Um den Heilungsprozess voranzutreiben und Komplikationen sowie chronischen Schmerzen vorzubeugen, schonen Sie Ihren Körper und verzichten Sie auf weiteres Training oder Sport. Ruhe und Erholung sind bei Verletzungen essenziell.

2) Kühlen Sie akute Verletzungen mit einem Kühlpad oder Eis. Die Kälte betäubt die Schmerzen und wirkt abschwellend. Um einer starken Anschwellung vorzubeugen, legen Sie eine Bandage oder einen Verband an. Lagern Sie die verletzte Stelle zudem hoch.

3) Nutzen Sie Salben, um Ihre Sportverletzung zu behandeln. Die Heilpflanze Wallwurz oder Beinwell zeichnet sich durch gute Verträglichkeit und schmerzstillende, entzündungshemmende sowie abschwellende Eigenschaften aus.