«Sei es beim Yoga oder beim Stretching: Plötzlich hat man einen Krampf. Meist ist ein Magnesiummangel der Grund. Der lässt sich leicht beheben.»

Drei Tipps von Apothekerin Sandra Köppel
Rotpunkt Apotheke Medzentrum, Pfungen

1) Ein Birchermüesli sorgt für einen guten Start am Morgen: Haferflocken, Nüsse, Kerne und Äpfel – die geben Energie und sind dank des hohen Magnesiumgehalts ideal, um für die Herausforderungen des Tages gerüstet zu sein.

2) Durch regelmässige Einnahme von Medikamenten, bei Hochleistungssport, Schwangerschaft, Stillzeit oder im Wachstum entsteht oft ein Mehrbedarf, der durch Magnesiumpräparate gedeckt werden kann.

3) In hektischen Phasen reguliert Magnesium die Stresshormone. Es bewirkt, dass sich die Muskeln entspannen können und hilft auch Nerven und Gefässen gesund zu bleiben.