«Saures Aufstossen ist unangenehm. Es kann aber auch zu Entzündungen der Speiseröhre führen. Essen Sie kleinere Portionen und nutzen Sie die Kraft der Kräuter.»

1) Wenn Magensaft nach dem Essen zurück in die Speiseröhre fliesst, spricht man von Magenbrennen, Sodbrennen oder Reflux. Grund dafür kann Stress sein, der zu erhöhter Säureproduktion im Magen führt.

2) Alkohol, Koffein und Nikotin reizen den Magen und sollten gemieden werden. Tritt häufig Sodbrennen auf, die Nahrung besser auf mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen.

3) Auf kohlesäurehaltige Getränke und Fruchtsäfte verzichten. Gewürze und Kräuter wie Melisse, Muskat oder Sternanis machen Nahrung leichter verdaulich. Bereits beim Kochen verwenden oder als Tee und Tropfen einnehmen.